Konzert

SAU e.V. präsentiert
Mi
10.
04.
19

Berri Txarrak

Solange die Welt sich dreht, ist Stillstand keine Option. Die baskischen Punkrocker haben nie den Weg mit dem meisten Rückenwind gewählt, sondern sich schon immer gegen den Strom und die harten Lebensbedingungen in ihrem Land gestellt. Schon die Tatsache, dass Berri Txarrak in ihrer Muttersprache auf baskisch singen, ist ein klares Statement und zwar ein lautes.
Der rebellische, eigene Sound mit einer klaren, harten Kante umhüllt die poetischen Songtexte, gefüllt mit Appellen für Freiheit und Gerechtigkeit. Texte, die Faszination und Furcht vereinen, Momentaufnahmen, die ein Bild erschaffen und gleichzeitig tausend weitere Gedanken in alle Richtungen ausströmen lassen.
Kreativität als Waffe gegen Gleichgültigkeit und gegen das Ignorieren der Wirklichkeit. Themen, die uns alle betreffen. Direkt und ungeschönt – das ist das, was Punkrock eigentlich ausmacht: Berri Txarrak schreien heraus, was sie nicht akzeptieren wollen und setzen den Gegner kulturell schachmatt.
„Unsere Texte drehen sich um die Situation im Baskenland, aber wir sehen die Situation immer im Kontext zur westlichen Gesellschaft, in der wir leben“, sagt die Band über das aktuelle Album. „Die Songs sind also nicht nur Songs über unser Land, sondern über die allgemeinen Probleme in der Gesellschaft, wie Desinteresse und Teilnahmslosigkeit bezogen auf Politik und kulturelle Themen, Songs über die herrschende Oberflächlichkeit und über den Fakt, dass wir Entscheidungen treffen, die auf unseren Ängsten wie der Angst, den Job zu verlieren, oder der Angst allein zu sein, basieren.“
Zum 20-jährigen Bandjubiläum haben Berri Txarrak 20 neue Songs auf das Triple-Album „Denbora Da Poligrafo Bakkarra“ gepackt.
Der Clou: Drei Produzenten haben jeweils sechs bis sieben Songs des Album einen ganz eigenen Klang verpasst. Dreimal ein völlig anderer Sound, das hat es so noch nie auf einem Album gegeben.
Musikalisch bleiben Berri Txarrak zwar auch auf der neuen Platte ihren Punkrock-Wurzeln treu, verschließen sich aber auch nicht Schritten in eine andere Richtung. Hier trifft die Kraft und Wut aus Hardcore und Metal auf den Groove des Stoner Rock und das alles mischt sich mit Indie-Einflüssen. Melodien die mitreißen, Emotionen, die ins Ohr gehen. Genug Ernsthaftigkeit und Tiefsinn, aber so dosiert, dass noch Platz zum Abschalten und Abgehen, fernab vom puren Party-Modus, bleibt.
Jeder der drei Produzenten unterstreicht die künstlerische Freiheit und den Widerstand gegen die politischen Zustände im Baskenland und die Gleichgültigkeit der westlichen Gesellschaft gegenüber herrschenden Zuständen durch seine Handschrift.

Auf ihren Reisen rund um die Welt haben Berri Txarrak bisher unter anderem Rise Against, Sick Of It All oder Pearl Jam auf deren Europa- und Südamerikatouren supportet und Headliner-Touren in UK, US und Asien gespielt. Die baskischen Punkrocker haben mit Produzenten wie Steve Albini, oder Ed Rose zusammengearbeitet und Tim McIlrath (Rise Against) so wie Matt Sharp (The Rentals, Weezer) waren Gastsänger auf vorherigen Alben.
Mi 10.04.2019   Karlsruhe
Alte Hackerei
Stehplatz
Ticketpreis
14,30 €
Einlass: 20:30 –  Beginn: 20:30 –  Anfahrt
Allgemeine Zahlungsmittel

Kreditkarte
Vorkasse
SEPA Bankeinzug
PayPal
Sofort.

Konzert

Do
02.
05.
19

Duesenjaeger + Klotzs

Ticketpreis 12,10 €

Konzert

Mi
17.
04.
19

Death By Horse + The Pathogens

HC aus Schweden
Ticketpreis 11,00 €